Menu

10M besucht Senioren

  • DSC_0430
Winkend begrüßten uns die Senioren in der hauseigenen Cafeteria. Frau Kotschenreuther berichtete uns, dass einige Senioren bereits seit einer Stunde voller Vorfreude auf uns gewartet hätten. Alt und Jung saß bunt gemischt bei Kaffee und Kuchen zusammen und blickte zurück auf die vergangene Woche.

Die Senioren waren bei uns an der Leonhard-Wagner-Mittelschule und mussten für die geplante Ostereichersuche selbst aktiv werden. Die Schülerinnen und Schüler hatten gemeinsam mit den Senioren Osternester aus Gipsbinden selbst hergestellt. Eier wurden bemalt und Gebäck wurde ausgestochen, gebacken und verziert.

Frau Rohrer pfiff dem Osterhasen. Viele der Schüler waren erstaunt, und Frau Rohrer musste den Jugendlichen diese „Tradition“ erläutern.

Und schon ging die Ostereiersuche bei schönstem Frühlingswetter los. Aber so einfach machten die Schüler es den Senioren nicht. Immer wieder mussten sie zwischendurch auf dem Weg schwierige Fragen beantworten, z. B. „Wie lange dauert die Fastenzeit?“ „Was feiern wir an Ostern?“

Schnell ging der Nachmittag vorbei. Die Bewohnerin Frau Stammel bedankte sich freudestrahlend, und hofft, dass wir bald wiederkommen.

In der schriftlichen Reflexion schrieb Fabian: „Mir hat die Arbeit und der Umgang mit den Senioren sehr gut gefallen. Ich war viel offener als das letzte Mal.“ Kilian meinte: „Beim Herstellen der Osternester war es sehr lustig, da uns drei Luftballons geplatzt sind, es eine riesen Sauerei gegeben hat und alle herzlich gelacht haben.“ „Ich finde, solche Projekte mit Seniorinnen und Senioren oder Behinderten könnte man öfter durchführen, um den Umgang mit allen Menschen, egal ob alt oder behindert, zu lernen“, schlug Liliane vor.

Zum Seitenanfang